Das Spitzenduo in der Kategorie A, der slowakische IM Marian Jurcik (Slowakei, Elo 2468) und der Israeli Wahbi Kheit (Elo 2141), teilt sich in der sechsten Runde die Punkte am ersten Brett. Das Verfolgerduell zwischen GM Mihai Suba (Rumänien, Elo 2347) und Lubomir Kovac (Neuheim, Elo 2241) endet mit einem Sieg für Kovac. Vor der letzten Runde liegen damit IM Jurcik, Kheit und Kovac gemeinsam mit fünf Punkten in Führung.

Ioannis Kokkinis (Bern, Elo 1614) setzt seinen Siegeszug in der Kategorie B fort und braucht in der letzten Runde nur noch einen halben Punkt, um sich den ersten Platz definitiv zu sichern. Der einzige Spieler, der ihn punktemässig noch einholen könnte, ist Ernst Grimm (Kriens, Elo 1752). Er hatte in der Runde zuvor die Direktbegegnung gegen Kokkinis verloren, konnte aber immerhin den zweiten Rang erfolgreich verteidigen.

In der Kategorie C führt der 12-jährige Nicolas Perréard (Sottens, Elo 1457) eine Runde vor Schluss mit einem halben Punkt Vorsprung auf Michèle Britschgi (Sarnen, Elo 1486). Da der Schüler Perréard schon gegen Britschgi gespielt und gewonnen hat, wird der Kampf um den Turniersieg im Fernduell entschieden. Perréard trifft dabei mit Weiss auf Paul Mikota (Horw, Elo 1504) und Michèle Britschgi ebenfalls mit Weiss auf Josefa Del Val (Neuchâtel, Elo 1467).