Login

vom 10. November 2015 – bis 30. März 2016 im Schachmuseum Kriens/Luzern

Vernissage: Dienstag, 10. November, 16:00 Uhr mit Apèro

Matchplay: Kortschnoi vs. Taimanov
Mittwoch und Donnerstag, 11./12. November jeweils 14:00 Uhr

Viktor Kortschnoi (Ehrenbürger der Gemeinde Wohlen AG und Ehrenmitglied des Schweizerischen Schachbundes) gehört zweifellos zu den schillerndsten Schachspieler der letzten 40 Jahre, wenn man seine Erfolge, Partien und sein Wirken für die Schachwelt betrachtet. Der zweifache Vize-Weltmeister wird im kommenden März 85 Jahre alt und ersuchte 1976 um politisches Asyl in der Schweiz, wo er seine internationale Karriere fortsetzte und für die Schweiz 11x an olympischen Spielen teilnahm, darunter die Schacholympiade 1982 in Luzern. Viktor Kortschnoi war zeitlebens ein Kämpfer – am und neben dem Brett. Während seiner Karriere war er an unzähligen Schachbüchern aus alter und neuer Zeit (Tschaturanga aus dem Olms Verlag) und seinen eigenen Publikationen beteiligt. Ihm widmen wir die erste offizielle Ausstellung im Schachmuseum: Viktor Kortschnoi – Ein Leben für das Schach. Wir zeigen seine Trophäen, Bücher, offizielle Partieformulare der Mannschafts-Weltmeisterschaften 1989/1993/1997 sowie Fotos seiner langjährigen Karriere in der UdSSR und in der Schweiz.

Werden Sie Zeuge seines Schaffens und seiner aussergewöhnlichen Fähigkeit, die Menschen in den Bann der 64 Felder zu ziehen. Unterstützt wird die Ausstellung von der Stiftung ACCENTUS, Sport+Kultur Luzern, Kanton Luzern, Swisslos, den Gemeinden Luzern Stadt, Kriens, Horw und Wohlen sowie zahlreichen weiteren Institutionen und Privatpersonen aus der ganzen Schweiz.

 

 

Besucher

Heute 55

Monat 1662

Insgesamt 124732

Nächste Termine

Okt
22

09:10 22.10.2018 - 10:10 26.10.2018

Nov
12

09:11 12.11.2018 - 10:11 16.11.2018

Nov
18

18.11.2018 09:11 - 09:11

Nov
26

09:11 26.11.2018 - 10:11 30.11.2018

Dez
10

09:12 10.12.2018 - 10:12 14.12.2018

Dez
16

16.12.2018 09:12 - 03:12

Jan
7

07.01.2019 09:01 - 09:01

Mär
29

29.03.2019 07:03 - 10:03

Go to top