Login

GM Alexandre Dgebuadze (Belgien, Elo 2498) wurde in der Kategorie A seiner Favoritenrolle gerecht und gewann schliesslich souverän mit 6.5 Punkten aus 7 Partien. Das einzige Unentschieden gab er  in der 3. Runde gegen den Romand Simon Stoeri (Payerne, Elo 2229), der in der Endabrechnung mit 6 Punkten auf Platz zwei kam. Sie setzten sich am Ende deutlich vom Rest des Teilnehmerfeldes ab. Trotz einer Niederlage in der allerletzten Runde siegte Nicolas Küng (Willisau, Elo 1776) in der Kategorie B vor den punktgleichen Mark-Simon Hug (Zollikon, Elo 1682) und Stephan Bachofner (Oberwil, Elo 1707). In der Kategorie C kamen zwei Spieler auf sechs Punkte, wobei sich Oliver Thalmann (Uetikon am See, Elo 1481) dank der Buchholzwertung vor Walter Bucher (Luzern, Elo 1539) durchsetzte.

Aus der Schlussrangliste:
Kategorie A: 1. GM Alexandre Dgebuadze (Belgien), 2. Simon Stoeri (Payerne), 3. IM Atanas Dimitrov (Griechenland); 38 Teilnehmer.
Kategorie B: 1. Nicolas Küng (Willisau), 2. Mark-Simon Hug (SG Zürich), 3. Stephan Bachofner (Simme); 32 Teilnehmer.
Kategorie C: 1. Oliver Thalmann (Uetikon am See), 2. Walter Bucher (Luzern), 3. Christoph Fischer (Wädenswil); 34 Teilnehmer.

Spezialwertung Innerschweizer Meisterschaft:
Kategorie A: 1. Richard Zweifel (SK Zug), 2. Albert Gabersek (SK Sursee), 3. Amindo Naarden (SK Schötz)
Kategorie B: 1. Nicolas Küng (SK Sursee), 2. Bernhard Herger (SK Entlebuch), 3. Jens-Olaf Müller (SK Cham)
Kategorie C: 1. Walter Bucher (Luzern), 2. Franz Brun (SK Rontal), 3. Gavin Zweifel (SK Zug).

Zu den Resultaten

 

Der Solo-Leader der Kategorie A, IM Velislav Kukov (Bulgarien, Elo 2363), wurde am 3. Spieltag gestürzt. Erst verlor er in der 4. Runde am Spitzenbrett gegen GM Alexandre Dgebuadze (Belgien, Elo 2498), danach trotzte ihm IM Ali Habibi (Deutschland, Elo 2226) auch noch ein Remis ab. Der Ausgang des Turniers ist vor dem Schlusstag völlig offen. Vier Spieler mit je vier Punkte bilden zusammen die Tabellenspitze.

Nicolas Küng (Willisau, Elo 1776) marschiert in der Kategorie B weiter durch und heimste am Sonntag zwei weitere Siege ein. Damit hat er sich einen komfortablen Vorsprung von einem Punkt auf das restliche Teilnehmerfeld verschafft. Im Gegensatz dazu ist in der Kategorie C kein Spieler mehr verlustpunktfrei. Nach dem Sieg im Spitzenkampf in der 4. Runde gab Oliver Thalmann (Uetikon am See, Elo 1481) in der zweiten Partie am Sonntag zum ersten Mal einen halben Punkt ab. Dadurch vermochte Willi Hasler (Schaffhausen Munot, Elo 1590) punktemässig zu Thalmann aufzuschliessen. Die Direktbegegnung morgen könnte bereits eine Vorentscheidung in Bezug auf den Kategoriensieg herbeiführen.

Zum Turnier

 

Nach zwei Turniertagen und drei gespielten Runden führt in der Kategorie A die Turniernummer 2, IM Velislav Kukov (Bulgarien, Elo 2363), die Rangliste solo an. Er ist der einzige Spieler, der alle Partien siegreich gestalten konnte. GM Alexandre Dgebuadze (Belgien, Nr. 1 der Startliste) und IM Atanas Dimitrov (Griechenland, Nr. 3) mussten hingegen in der 3. Runde gegen Simon Stoeri (Payerne, Elo 2229) respektive Carmi Haas (Zürich, Elo 2202) einen halben Punkt abgegeben.

In der Kategorie B und C sind noch jeweils noch zwei Spieler ungeschlagen nach drei Runden. In der Kategorie B sind dies der Innerschweizer Nicolas Küng (Willisau, Elo 1777) und der Berner Benjamin Gerber (Zollikofen, Elo 1768), in der Kategorie C Bernhard Nadler (Aadorf, Elo 1591) und Oliver Thalmann (Uetikon am See, Elo 1481). Morgen treffen diese Spieler nun direkt aufeinander.

Zum Turnier

 

104 Teilnehmer zählt die 17. Austragung des Luzerner Opens, das vom 12. bis 15. August in Luzern über die Bühne geht. Damit haben sich deutlich mehr Spieler angemeldet als noch im Vorjahr (83 Teilnehmer).

Die Favoriten in der Kategorie A, darunter GM Alexandre Dgebuadze (Belgien, Elo 2498), haben sich in der 1. Runde schadlos gehalten und starteten mit Pflichtsiegen. Erfahrungsgemäss gestalten sich die Kategorien B und C dagegen ausgeglichener. So kam es in der Kategorie B gleich zu drei Unentschieden an den vier Spitzenbrettern. Ähnlich sieht es in der Kategorie C aus, wo sich die Turniernummer 3 bereits in der ersten Runde geschlagen geben musste. Nichtsdestotrotz: Bei noch sechs ausstehenden Runden ist selbstverständlich noch alles offen.

Zum Turnier

 

Die 2. Hauptrunde findet am Montag, 27. Juni um 19 Uhr im Rest. Bahnhof in Ebikon statt.

Gabersek Albert - Theiler Franz  ½ - ½
Theiler Franz - Gabersek Albert  0 - 1
Oehen René - Hoffmann Sebastian  ½ - ½
Hoffmann Sebastian - Oehen René  1 - 0
Niederberger Josef - Schmid Guido  0 - 1f
Ensmenger Hugo - Speck Hans  ½ - ½
Speck Hans - Ensmenger Hugo  0 - 1
Bellmann Rambert - Britschgi Michèle  ½ - ½
Britschgi Michèle - Bellmann Rambert  0 - 1
Brun Franz - Fischer Roland  1 - 0
Grimm Ernst - Bobbia Mario  0 - 1
Karlen Salih - Freilos 1 - 0f

 

 

Die 1. Hauptrunde findet am Montag, 13. Juni um 19 Uhr im Rest. Bahnhof in Ebikon statt.

Theiler Franz - Karlen Salih ½ - ½
Schmid Guido - Oehen René ½ - ½
Fischer Roland - Portmann Daniel 1 - 0 ff
Ensmenger Hugo - Gabriel Toni 1 - 0
Bobbia Mario - Speck Hans ½ - ½
Gretener Kurt - Bellmann Rambert 0 - 1
Glanzmann Boris - Grimm Ernst 0 - 1
Hoffmann Sebastian - Küng Nicolas 1 - 0
Gabersek Albert - Liembd Kurt 1 - 0
Britschgi Michèle - Kohler Arthur 1 - 0
Niederberger Josef - Müller Hansjörg 1 - 0
Ziemssen Erhard - Brun Franz 0 - 1

Spieler mit* sind für die 1. Hauptrunde am Montag, 13. Juni 2016 qualifiziert.

Gruppe 1
Resultate Tabelle
Gabriel Toni - Mazzoni Renzo 1 - 0 1. Gabriel Toni* 2.5
Wuttke Rainer - Niederberger Josef ½ - ½ 2. Niederberger Josef* 2.0
Niederberger Josef - Gabriel Toni ½ - ½ 3. Mazzoni Renzo 1.0
Mazzoni Renzo - Wuttke Rainer 1 - 0 4. Wuttke Rainer 0.5
Gabriel Toni - Wuttke Rainer 1 - 0
Mazzoni Renzo - Niederberger Josef 0 - 1
 
Gruppe 2
Resultate Tabelle
Küng Nicolas - Grimm Ernst 0 - 1 1. Grimm Ernst* 2.5
Felgitsch Karl - Wespi Josef 0 - 1 2. Küng Nicolas* 2.0
Wespi Josef - Küng Nicolas 0 - 1 3. Wespi Josef 1.5
Grimm Ernst - Felgitsch Karl 1 - 0 4. Felgitsch Karl 0.0
Küng Nicolas - Felgitsch Karl 1 - 0
Grimm Ernst - Wespi Josef ½ - ½
 
Gruppe 3
Resultate Tabelle
Immoos Rosy - Lewandowski Pavel 0 - 1 1. Brun Franz* 3.0
Brun Franz - Kuhn Oliver 1 - 0 2. Lewandoski Pavel 1.0
Lewandowski Pavel - Brun Franz 0 - 1f  2. Kuhn Oliver 1.0
Kuhn Oliver - Immoos Rosy 1 - 0 4. Immoos Rosy 0.0
Lewandowski Pavel - Kuhn Oliver ver.
Brun Franz - Immoos Rosy 1 - 0
 
Gruppe 4
Resultate Tabelle
Fischer Roland - Britschgi Michèle 0 - 1 1. Fischer Roland* 2.0
Liembd Kurt - Studer René 1 - 0 1. Liembd Kurt* 2.0
Britschgi Michèle - Liembd Kurt 0 - 1 1. Britschgi Michèle* 2.0
Studer René - Fischer Roland 0 - 1 4. Studer René 0.0
Fischer Roland - Liembd Kurt 1 - 0
Britschgi Michèle - Studer René 1 - 0
 
Gruppe 5
Resultate Tabelle
Kohler Arthur - Müller Hansjörg 1 - 0 1. Müller Hansjörg* 2.0
Müller Albert - Ziemssen Erhard ½ - ½ 2. Ziemssen Erhard* 1.5
Müller Hansjörg - Müller Albert 1 - 0 3. Kohler Arthur* 1.5
Ziemssen Erhard - Kohler Arthur 1 - 0 4. Müller Albert 1.0
Kohler Arthur - Müller Albert ½ - ½
Müller Hansjörg - Ziemssen Erhard 1 - 0

 

 

Sonntag, 22. Mai 2016, 10:00 - 16:00 Uhr

Das Schachmuseum präsentiert eine Trophäenschau mit diversen Auszeichnungen, darunter den WM-Pokal von Werner Hug, Schweizer Meisterpokale der Gebrüder Johner, Bodensee-Cup, Vereinscup, Wanderpokal des Neujahresturniers Altdorf, den Cup Waldstätte, viele Pokale und Zinnkannen von Hans Karl, der in seiner Karriere über 250 Turniere gewonnen hat.

Schachmuseum Kriens
Industriestrasse 10-12
6010 Kriens

 

Besucher

Heute 42

Monat 2125

Insgesamt 88409

Nächste Termine

Nov
6

06.11.2017 - 10.11.2017

Nov
12

12.11.2017

Nov
12

12.11.2017

Nov
20

20.11.2017 - 24.11.2017

Nov
27

27.11.2017 - 01.12.2017

Dez
11

11.12.2017 - 15.12.2017

Jan
8

08.01.2018 - 12.01.2018

Jan
29

29.01.2018 - 02.02.2018

Feb
19

19.02.2018 - 23.02.2018

Go to top