Login

Die ersten beiden Runden des diesjährigen Luzern Open gehören bereits wieder der Vergangenheit an. An Allerheiligen starteten in der Kategorie A 30 Spieler in das 7-rundige Abenteuer. In der Kategorie B waren es 31 und in der Kategorie C gar 59.

Fazit: In der Kategorie A blieben in den Startrunden die grossen Überraschungen aus. Die elostärkeren Spieler haben sich entweder gegen ihre Gegner durchgesetzt oder haben ihnen in wenigen Fällen höchstens ein Remis zugestehen müssen.

In den Kategorien B und C sind mir jeweils zwei Spieler aufgefallen, weil sie alle vier in beiden Runden Spieler mit deutlich mehr Elo-Punkten besiegen konnten. Es sind dies in der Kategorie B Kurt Liembd und Herbert Meier und in der Kategorie C David Sonder und Gerhard Waldhorn.

Ich bin gespannt, wie sich der 2. Turniertag entwickeln wird, ob gar in der Kategorie A die erste grosse Überraschung Tatsache wird und ob für die vier namentlich erwähnten Spieler der Kategorien B und C die Bäume in den Himmel wachsen oder ob ihnen die Flügel ein wenig gestutzt werden.

Auf jeden Fall ist für alle der Weg noch lang und es sind noch keine Vorentscheidungen gefallen.

Urs von Wyl

Der Innerschweizerische Schachverband gratuliert der Schachgesellschaft Luzern herzlich zum Titel des Schweizerischen Mannschaftsmeisters 2018! Den ausführlichen Bericht des SSB finden Sie hier.

Liebe Mitglieder des ISV,

der neue ISV-Newsletter ist soeben erschienen und enthält wie üblich alle wichtigen Informationen rund um den Verband, aus den Sekionen und dem Vorstand. Er kann hier heruntergeladen werden.

Traurig, aber dankbar für die vielen schönen gemeinsamen Erlebnisse nehmen wir Abschied von unserem Schachkameraden und Ehrenmitglied des ISV

Paul Tschudi

2. März 1946 – 15. August 2018

Paul Tschudi war mit dem Schachsport sehr eng verbunden. Er wurde an der Delegiertenversammlung 1970 in den Vorstand des Innerschweizer Schachverbandes gewählt und amtete von 1986 bis 1994 als Präsident.

Der Vorstand des Innerschweizer Schachverbandes spricht den Angehörigen von Paul Tschudi sein tiefstes Beileid aus. Wir werden ihn vermissen und uns stets an seine aufgestellte und liebenswerte Art erinnern.

Die Abschiedsfeier findet am Freitag, 24. August 2018 um 15:30 Uhr in der Abdankungshalle beim Friedhof St. Michael in Zug statt. Die Urnenbeisetzung findet im Familienkreis statt.

Traueradresse: Peter Tschudi, Brüggliweg 4, 6300 Zug

 

Go to top