Login

In einer an Spannung kaum zu überbietenden Schlussrunde setzte sich der Schachklub Tribschen mit 2.5:1.5 gegen Luzern 1 durch und sicherte sich damit den Titel des Innerschweizer Gruppenmeisters. Goldau-Schwyz gewann sein Match gegen Hergiswil mit 3:1 und musste nun auf das Ergebnis der Spitzenpaarung warten. Hier stand es nach einem Sieg von Captain Kevin Cremer (gegen Fritz Mühlebach) und einem glücklichen Remis von Frank Neubert (gegen Belhadri Benmia) 1.5:0.5 für Tribschen, aber die beiden noch laufenden Partien waren unklar, so dass eine knappe Niederlage möglich war. Damit hätte Goldau-Schwyz den Titel geholt. Aber Lukas Fischer (gegen Roman Deuber) und ganz zum Schluss FM Jürgen Strauss (gegen IM Roland Lötscher) konnten Ihre Stellungen zusammenhalten und sicherten mit Ihren Remisen den Mannschaftserfolg und damit auch den klaren Turniersieg der Tribscheler. Das Podium bilden neben Tribschen Goldau-Schwyz auf Platz zwei und Sursee auf Platz drei. Eine Kuriosität gibt es am unteren Tabellenende: Luzern 2 steigt ab, bleibt aber in der Liga, weil Luzern 3 aus der Kategorie B aufgestiegen ist. 

Alle Ranglisten der IGM 2018/19 finden Sie hier.

Tribschen1 IGM 2019
Tribschen 1 mit Frank Neubert, Kevin Cremer (Captain), FM Jürgen Strauss und Lukas Fischer.

Spannung pur ist angesagt. Am Mittwoch, dem 13. Februar 2019, findet um 19:30 Uhr im Spiellokal des SK Tribschen (Restaurant Tribschen, Kellerstrasse, Luzern) die zentrale Schlussrunde der IGM 2018/19 statt. Neben Gastgeber Tribschen haben Goldau-Schwyz und Luzern 1 noch Chancen auf den Meistertitel. Der Kampf um den Abstieg ist bereits entschieden. In der Begegnung der Absteiger Luzern 2 - Rontal geht es noch um "Ehrenpunkte". Die Paarungen lauten:

Tribschen - Luzern 1
Hergiswil - Goldau-Schwyz
Sursee - Zug
Luzern 2 - Rontal

Daneben findet auch die C-Partie Tribschen 3 - Emmenbrücke 2 im Spielsaal statt. 
 

Liebe Schachfreunde,

 

Die ersten fünf Runden der diesjährigen IGM sind gespielt. Für die Regionalligen B und C bdeutet das eine Zäsur, da nun die Aufstiegs-, Platzierungs- und Abstiegsrunden folgen. Deshalb findet Ihr hier den ergänzten Spielplan. Am Schluss des Dokuments stehen auch die Ziwschenranglisten sowie die Startranglisten für die folgenden Runden.

 

Die zentrale Schlussrunde der Regionalliga A findet am 13. Februar 2019 im Spiellokal des SK Tribschen, Restaurant Tribschen, Kellerstarsse 25a, Luzern, statt.


Der ISV hat die schmerzliche Aufgabe, Sie darüber zu informieren, dass Dieter Ohrem, Präsident des Schachklubs Sarnen, am 28.12.2018 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist. Seine Beisetzung fand im engsten Familienkreis in Köln statt.
Bis zur GV des Schachklub Sarnen hat Urs Vlach ad interim das Präsidium übernommen.

Die zweite Runde des Vierwaldstättersee Grandprix 2019 findet am 6. April 2019 in Luzern statt.

Alle Details zur Durchführung und Anmeldung finden Sie in der Ausschreibung.

Die Ergebnisse des ersten Grandprix-Truniers findet man bei Chess-Results.

Das traditionelle Altdorfer Neujahrsturnier wurde in diesem Jahr eine Beute von Patrik Hugentobler (Pfäffikon SZ). gewann allein mit 6.5 Punkten und verwies Hans Joller (6) und Andrin Wüest (5, beide SG Luzern) auf die Plätze. Insgesamt nahmen 44 Spielerinnen und Spieler teil.

Hier finden Sie die vollständige Schlussrangliste

Am 28. Dezember 2018 verstarb in Hergiswil Kobo Rickenbach im Alter von 96 Jahren. Kobo war bis zuletzt schachlich aktiv, wohl als ältester aktiver Schachspielr der Schweiz. Über lange Zeit dominierte er die innerschschweizerische Schachszene und war über die Region hinaus für seine aktive Spielweise und seinen Humor bekannt.

RickenbachJakob Rickenbach (1922-2018). Foto von der Seite der
SG Emmenbrücke (Adalbert Ulrich).

Die 2. Soorser Blitzmeisterschaft fand am 15.12. in Sursee statt. DasTurnier, das seine Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr auf 80 verdoppeln konnte, wurde eine Beute von IM Oliver Kurmann (Luzern), der nur gegen Überraschungsmann Michele die Stefano (Basel) eine Niederlage quittieren musste. Eine weitere Überraschung gelang Daniel Portmann, der sich als Startnummer 20 auf den dritten Schlussrang vorspielte. 

Einen ausführlichen Bericht, Fotos und alle Ergebnisse findet man auf den Seiten den Schachclubs Sursee.

Besucher

Heute 5

Monat 1392

Insgesamt 151044

Nächste Termine

Okt
21

07:10 21.10.2019 - 08:10 25.10.2019

Okt
31

08:10 31.10.2019 - 05:11 03.11.2019

Nov
4

07:11 04.11.2019 - 11:11 08.11.2019

Nov
18

07:11 18.11.2019 - 11:11 22.11.2019

Nov
25

09:11 25.11.2019 - 05:11 30.11.2019

Dez
2

07:12 02.12.2019 - 11:12 06.12.2019

Jan
13

07:01 13.01.2020 - 11:01 17.01.2020

Feb
3

07:02 03.02.2020 - 11:02 07.02.2020

Mär
2

07:03 02.03.2020 - 11:03 06.03.2020

Go to top